Wo der Mensch im Mittelpunkt steht

Home

Das uralte Wissen unserer Vorfahren um die natürlichen Heilmittel und Therapien ist heutzutage leider weitgehend in Vergessenheit geraten.

Dabei liefert uns Mutter Natur unzählige Mittel, die unsere Gesundheit und Vitalität positiv beeinflussen können: Reines Quellwasser zum Beispiel kann Ihnen helfen, Ihr Wohlbefinden zu steigern und Ihr körperliches und seelisches Gleichgewicht wieder zu finden. Viele Pflanzen und Kräuter haben ein breites Wirkungsspektrum, mit welchem sie die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers stimulieren und ihn damit unterstützen können gesund zu werden und gesund zu bleiben.

De Natur- oder Komplementärmedizin ist eine Therapieform, die auf ganzheitlichem Denken aufbaut und den Menschen und seine Umweltfaktoren als Einheit betrachtet.

In der Naturheilkunde verstehen wir unseren Organismus als Regelsystem, das auf Störungen mit gesundheitlichen Beschwerden reagiert. Es gilt aber nicht primär diese Beschwerden zu behandeln, sondern diejenigen Störungen zu korrigieren, die zu den Beschwerden geführt haben.

Naturheilkunde definiert sich also weniger durch einzelne Behandlungsmethoden, als durch ihre ganzheitliche Denk- und Interpretationsweise. Innerhalb dieser Denkweise haben die einzelnen Methoden ( wie z.B. die Blutegeltherapie, Craniosacral Therapie, Europäische Naturheilpraktik, Fussreflexzonenmassage, Klassische Massage, Manuelle Therapie, Ostobalance, Phytotherapie, viscerale Osteopathie) die Aufgabe, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu stärken oder in Gang zu setzen. Naturheilkunde heisst aber auch Verantwortung für sich selbst zu übernehmen statt Gesundheit und Heilung zu konsumieren.

Krankenkassen-Anerkennung (mit Zusatzversicherung) durch:


Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Guido Lanthemann

Dipl. Naturheilpraktiker TEN.